Ludwig Thoma: Ein schwieriger Bayer

Lausbubengeschichten! Die kennt ein jeder. Der Schauspieler und Kabarettist Michael Lerchenberg (ehem. Bruder Barnabas auf dem Nockherberg) portraitiert einen ganz anderen Ludwig Thoma, einen Literaten, der es wie kaum ein anderer verstand, mit der deutschen Sprache und dem bairischen Dialekt umzugehen, einen Denker, Satiriker und Moralisten, der es aber mit der eigenen Moral nicht so genau nahm.

Der brillante Satiriker Ludwig Thoma hat in Hochsprache und Dialekt den Mächtigen seiner Zeit „heimgeleuchtet“. Seinen zuweilen derben Bajuwarismus setzte er bewusst als Waffe ein und zog damit ins Feld gegen Spießertum, bürgerliche Doppelmoral, preußischen Militarismus, Zentrumspartei und Sozialdemokratie, Pfarrer – ja gegen fast alles. Ausschnitte seiner Prosa, Lyrik und Satire, seiner Komödien, sowie Tragödien und nicht zuletzt seine Briefwechsel, dokumentieren sein Leben, seine immer wieder veränderte Gemütslage und die sich wechselnden Einstellungen zum politischen Leben seiner Zeit.

Das Publikum ist begeistert von der Recherchearbeit Lerchenbergs, seinem lebendigen Vortrag und der grandiosen Musik. Denn die Musik von „Eberwein“ umrahmt diese ausgezeichnete Lesung hervorragend. „Eberwein“, das sind  Marlene Eberwein, Matthias Klimmer und Max Seefelder. Ein kurzweiliger, interessanter, spannender und sehr unterhaltsamen Abend mit farbigen Crossover-Klangwelten aus Polka, Klezmer, Tango oder Jazz.

 


KARTEN BEQUEM DAHEIM SELBER AUSDRUCKEN www.kartenengl.de

KartenEnglLOGO_klein

 

Ludwig Thoma

Nächste Veranstaltungen

No results found.

Weitere Veranstaltungen