Saubere Musik und dreckige Geschichten

Der Alltag ist ein geschmackvolles Großraumbüro, das deine Nerven ruiniert. Die Katastrophen schauen beim Fenster herein und hinter jedem Bildschirm lauert der Burnout. Dann hörst du Musik, jemand erzählt eine gute Geschichte, und du bist Woanders.

Das ist noch immer das Unglaubliche an einem gelungenen Konzert: es trägt dich in eine andere Welt. Also, was braucht es, damit dein Helikopter abhebt? Amtliche Songs, ein paar verreckte Geschichten und Musiker, die das
alles zum Klingen bringen. Die Musik dieses Mal mit feinen, leisen Stellen, wo nötig aber auch mit deftigem Schub.

Es gibt alte Reißer zu hören und frisches Gewächs vom neuen Album.
Songs von der Disco-Ekstase bis zur Beerdigung und teure Choreographien vom krummen Gestell.

Man könnte aber auch sagen: Ein krimineller Musikantenstadl. Ein Raubzug durch dreißig Jahre musikalischer Missetaten mit Georg Ringsgwandl als Hauptverdächtigen in Komplizenschaft mit drei kriminell guten Musikern.

Auf der Bühne:

Georg Ringsgwandl: Gesang, aufregende Bewegungen, Gitarre, Zither, Klavier.
Daniel Stelter (git, mandoline): Einer der besten Gitarristen des
deutschsprachigen Raums. Spielt mit Xavier Naidoo, Till Brönner, Berliner
Philharmoniker, NDR-Bigband u.a.
Christian Diener (E- u. Kontrabaß): Studium an der Musikhochschule
München und Berklee College of Music, Boston/USA. Spielt mit Wolfgang
Haffner, Thilo Wolf, RIAS Big Band, Billy Cobham, Pee Wee Ellis, No Angels,
Max Herre, Fourplay-Gitarrist Chuck Loeb; Chuck Leavell (Musical Director
Rolling Stones). Dozent Musikhochschule Nürnberg.
Tommy Baldu (drums, perc):
Six Was Nine, Xavier Naidoo, Söhne Mannheims, André Heller, Laith Al Deen,
Rebekka Bakken, Gaby Moreno, Herwig Mitteregger, Kosho, Studnitzky,
Jazzanova, Emiliana Torrini, u.a.

 

Nächste Veranstaltung

No results found.

Weitere Veranstaltungen